Terms of Use / AGB

Nutzungsbedingungen und allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

I. Anwendung

1. Die folgenden Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im Folgenden als Standard-Allgemeine Geschäftsbedingungen bezeichnet) gelten für alle Bestellungen, Angebote, Lieferungen und Dienstleistungen, die vom Fotografen ausgeführt werden.

2. Akzeptiert der Kunde diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht, so hat er dies innerhalb von drei Arbeitstagen schriftlich mitzuteilen. Alle alternativen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden werden hiermit abgelehnt. Alternative Standardbedingungen des Kunden gelten als nichtig, es sei denn, der Fotograf erklärt sich schriftlich damit einverstanden, an diese gebunden zu sein.

 

II. Bereitstellung der Produkte / Lieferung

1. Wenn nicht anders vereinbart ist der Fotograf für die Auswahl der Fotos verantwortlich, die dem Kunden nach Abschluss der Produktion zur Genehmigung vorgelegt werden sollen.

2. Die Fotos gelten gemäß den Vertragsbedingungen als angenommen und fehlerfrei, sofern dem Fotografen nicht innerhalb einer Frist von sieben Tagen nach Einreichung der Fotos eine gegenteilige Mitteilung zugestellt wird.

 

III. Bereitstellung von Fotomaterial (analog und digital)

1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle dem Kunden vorgelegten Fotomaterialien, unabhängig von deren Fertigstellungsgrad oder technischer Form. Sie gelten ausdrücklich auch für elektronisch oder digital übertragenes Fotomaterial.

2. Der Kunde erkennt an, dass das vom Fotografen zur Verfügung gestellte Fotomaterial urheberrechtlich geschütztes Material im Sinne von § 2 Abs. 1 Nr. 5 des Deutschen Urheberrechtsgesetzes ist.

3. Vorschläge des Kunden zu Änderungen oder Anpassungen gelten als Einzelleistungen, die gesondert vergütet werden.

4. Der Kunde hat das Fotomaterial sorgfältig zu behandeln und darf es nur für interne Geschäftszwecke Dritten zur Verfügung stellen, d.h. e. zur Anzeige, Auswahl und technischen Bearbeitung.

5. Reklamationen bezüglich des Inhalts der Lieferung oder des Inhalts, der Qualität oder des Zustands des Fotomaterials sind innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt einzureichen. Andernfalls gilt das Fotomaterial als in ordnungsgemäßem Zustand, vertragsgemäß und wie beschrieben erhalten.

 

IV. Nutzungsrechte

1. Der Kunde erhält grundsätzlich nur einfache Rechte zur einmaligen Nutzung. Soweit nicht anders vereinbart so ist das Recht zur Veröffentlichung im Internet oder zur Aufnahme in digitale Datenbanken auf die Dauer des Veröffentlichungszeitraums des entsprechenden oder eines vergleichbaren gedruckten Artikels beschränkt.

2. Ausschließliche Nutzungsrechte, ausschließliche Rechte für bestimmte geografische Gebiete oder Zeiträume unterliegen einer gesonderten Vereinbarung sowie einem Zuschlag von mindestens 100% zusätzlich zu der betreffenden Grundgebühr.

3. Bei Lieferung des Fotomaterials werden nur die Nutzungsrechte für die einmalige Nutzung des Fotomaterials für den vom Kunden angegebenen Zweck und in dem zuvor vom Kunden angegebenen Nutzungsrahmen (Veröffentlichung, Medium, Plattform, Datenträger) gewährt. Im Zweifelsfall ist der Zweck entscheidend, für den das Fotomaterial geliefert wurde, wie aus dem Lieferschein oder der Empfängeradresse hervorgeht.

6. Der Kunde darf die ihm gewährten Nutzungsrechte oder Teile davon nicht an Dritte übertragen, es sei denn, diese sind Mitglieder seiner Gruppe oder ihrer Tochtergesellschaften. Jegliche Verwendung, Vervielfältigung und Weitergabe des Fotomaterials setzt voraus, dass die vom Fotografen festgelegten Urheberrechtsinformationen so aufgenommen werden, dass sie dem betreffenden Bild eindeutig zugeordnet werden können.

7. Der Fotograf behält sich das Recht vor, seine Fotos für Eigenwerbung zu verwenden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Verwendung auf seiner eigenen Website, Social Media usw.), auch wenn er dem Kunden Exklusivrechte gewährt.

 

V. Haftung

1. Der Fotograf haftet nicht für die Verletzung von Rechten Dritter (Marken, Firmennamen, Designrechte), die auf den Fotos gezeigt werden oder von Personen oder Gegenständen gehalten werden, die auf dem Fotomaterial abgebildet sind, es sei denn, eine ordnungsgemäß unterzeichnete Freigabe liegt bei. Der Kunde ist dafür verantwortlich, neben dem Urheberrecht an dem betreffenden Foto weitere Nutzungsrechte zu erwerben und Veröffentlichungen aus Sammlungen, Museen usw. zu erhalten, z.B. für Bilder, die Werke der angewandten oder plastischen Kunst zeigen. Der Kunde ist allein verantwortlich für die Legende sowie den Kontext, in dem das Foto verwendet wird.

2. Der Kunde übernimmt die Verantwortung für die ordnungsgemäße und sachgemäße Verwendung des Fotomaterials zum Zeitpunkt der Lieferung.

 

VI. Gebühren

1. Es gilt die vereinbarte Gebühr. Wenn keine Gebühr vereinbart wurde, so wird diese auf der Grundlage der momentan geltenden Liste für Fotonutzung und Bildhonorare berechnet und erhoben festgelegt durch die Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM). Die Gebühr unterliegt der Mehrwertsteuer in der jeweils geltenden Höhe.

2. Die Gebühr gilt als gute Gegenleistung für die einmalige Nutzung des Fotomaterials für den vereinbarten Zweck gemäß Abschnitt IV. Punkt 3 der hier aufgeführten AGBs.

3. In der Gebühr sind keine Kosten und Aufwendungen enthalten, die im Zusammenhang mit der Bestellung anfallen (z. B. Materialkosten, Labor, Modelle, Requisiten, Reisekosten, sonstige notwendige Kosten), die zusätzlich vom Kunden zu tragen sind.

4. Die Gebühr ist bei Lieferung der Fotos zu entrichten. Werden die Produktionsergebnisse in Teilen geliefert, wird die entsprechende Teilzahlung nach Erhalt der entsprechenden Lieferung fällig.

Bei Auftrags/Kommissions -Produktionen kann der Fotograf Vorauszahlungen verlangen, die dem Prozentsatz der Fertigstellung der Produktion entsprechen.

5. Die in Abschnitt VI vorgesehene Gebühr beschrieben unter Punkt 1 ist in vollem Umfang zu zahlen, ungeachtet der Tatsache, dass das bestellte und gelieferte Fotomaterial nicht veröffentlicht wird. Wenn das Fotomaterial als Grundlage für Layout- und Präsentationszwecke verwendet werden soll, ist eine Gebühr von mindestens 75,00 Euro zu entrichten, sofern nichts anderes vereinbart ist.

6. Nur Gegenforderungen, die nicht bestritten oder gerichtlich bestätigt wurden, dürfen verrechnet werden oder unterliegen einem Zurückbehaltungsrecht. Darüber hinaus können auch Gegenforderungen verrechnet werden, über die in Kürze eine Entscheidung getroffen werden soll.

 

VII. Rückgabe von Fotomaterial

1. Digitale Daten werden nach Abschluss der Nutzung gelöscht und / oder die Datenträger vernichtet. Der Fotograf ist nicht verpflichtet, den Fortbestand und / oder die Möglichkeit einer erneuten Übermittlung der Daten sicherzustellen.

2. Der Kunde hat das Fotomaterial auf eigene Kosten in Standardverpackung zurückzusenden. Der Kunde trägt das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung während des Transports, bis das Fotomaterial den Fotografen erreicht.

 

VIII. Strafen, Schäden

1. Fehlt der Urheberrechtsvermerk, ist er unvollständig, befindet sich an der falschen Stelle oder kann er dem betreffenden Bild nicht eindeutig zugeordnet werden, so ist ein Zuschlag von 100% der vereinbarten oder üblichen Gebühr zu zahlen.

 

IX. Allgemeine Bestimmungen

1. Das in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehene Vertragsverhältnis unterliegt deutschem Recht, auch bei Lieferungen an ausländische Bestimmungsorte.

2. Ergänzungen oder Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgen nur schriftlich.

3. Sollte eine der hierin enthaltenen Bestimmungen nichtig sein, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. In einem solchen Fall verpflichten sich die Vertragsparteien, die nichtige Bestimmung durch eine gültige zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und kommerziellem Interesse so nahekommt, wie sie es mit der nichtigen Bestimmung beabsichtigt hatten.